So oft es möglich ist, möchte ich regionale Lebensmittel kaufen. Hat man Quinoa einmal probiert, fällt es schwer darauf zu verzichten. Ich bin nun nach einer kleinen Recherche auf eine vergleichbare und ebenso leckere, regionale Alternative gestoßen: Hirse.

Hirse (indogermanisch: „Nahrhaftigkeit“) ist ein Getreide, sehr nahrhaft und kalorienarm. Gerade deswegen wird es in Deutschland immer beliebter. Hirse klingt vielleicht nicht so hip wir „Quinoa“, kann aber locker mit den Nährstoffen mithalten:
Das Getreide enthält ca. 70% komplexe Kohlenhydrate und sättigt schnell und langanhaltend. Aufgrund ihres hohen Aminosäuregehalts, ist Hirse gut für Kinder und in Form von Hirsebrei, gut für Babies geeignet. Hirse enthält vor allem Vitamin C, E, verschiedene B-Vitamine und Provitamin A. Mit etwa 7 g Eisen pro 100 g gehört Hirse zu den Lebensmitteln mit dem höchsten Eisengehalt (Quinoa im Vergleich: 4,9 g). Eisen ist ein essentielles Spurenelement und wichtig für den Sauerstofftransport im Blut und das Immunsystem.

Nun kommen wir aber zum heutigen Rezept, dem Hirse-Salat. Er ist schnell gemacht und wirklich ein echter veganer Leckerbissen – auch für Nicht-Veganer. Versprochen!

Zutaten für 4 Personen

1 Fladenbrot

150 g Hirse
4-6 Tomaten
2 Paprika
1 Gurke
200 g Champignons
1 Dose Mais
1 Avocado
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Gemüsebrühe
Frische Petersilie
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Dauer: 30-45 Min.

  1. Die Hirse mit warmem Wasser gründlich waschen und anschließend mit der 2 1/2 bis 3-fachen Menge Wasser (~450-500 ml) etwas Salz und 1 TL Gemüsebrühe in einen Topf geben.
  2. Die Hirse aufkochen lassen und dann bei geringer Temperatur etwa 10 Minuten ziehen lassen. Hin und wieder umrühren.
  3. Sobald die Hirse fertig ist, vom Herd nehmen und weitere 10 Min. ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit werden Zwiebeln und Champignons kurz mit etwas Öl in der Pfanne angebraten.
  5. Paprika, Knoblauch, Tomaten, Avocado und (nach Bedarf) Gurke kleinschneiden.
  6. Zum Schluss wird die Hirse in eine entsprechende Salatform (z.B. eine Auflaufform) gegeben. Danach das kleingeschnittene Gemüse, Zwiebeln, Champignons und der Mais dazu geben.
  7. Zuletzt das Olivenöl und die Petersilie hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Der Hirse-Salat wird mit einem Fladenbrot angerichtet. Das Brot sollte kurz für 3-4 Min. bei 180°C Ober- und Unterhitze kross gebacken werden. Guten Appetit!

English version

As often as possible, I am buying regional food. Once you’ve tried quinoa, it’s hard to do without it. After a little research, I came across a comparable and equally delicious regional alternative: millet.

Millet (Indo-European: „nutritiousness“) is a cereal, very nutritious and low in calories. That’s why it is becoming increasingly popular in Germany. Millet may not sound as hip as „quinoa“, but can easily keep up with the nutrients:
The grain contains about 70% complex carbohydrates, saturates quickly and for a long time. Because of its high amino acid content, millet is good for children and as millet porridge, good for babies, too. Millet contains mainly vitamin C, E, various B vitamins and provitamin A. With about 7 g iron per 100 g millet is one of the foods with the highest iron content (quinoa: 4.9 g). Iron is an essential trace element and important for oxygen transport in the blood and the immune system.

Now we come to today’s recipe, the millet salad. It’s quickly made and a vegan tidbit – even for non-vegans. Promised!

Ingredients for 4 persons

1 flatbread

150 g of millet
4-6 tomatoes
2 peppers
1 cucumber
200 g mushrooms
1 can of corn
1 avocado
2 onions
1 clove of garlic
1 teaspoon vegetable broth
fresh parsley
2 tbsp olive oil
salt
pepper

Preparation

Duration: 30-45 min.

  1. Thoroughly wash the millet with warm water and then add a little salt and 1 teaspoon vegetable stock to a saucepan with 2 1/2 to 3 times the amount of water (~ 450-500 ml).
  2. Bring the millet to a boil and then simmer for 10 minutes at low temperature. Stir now and then.
  3. Once the millet is ready, remove from heat and leave for another 10 min.
  4. In the meantime, sauté the onions and the mushrooms briefly with a little oil in the pan.
  5. Chop paprika, garlic, tomatoes, avocado and (as needed) cucumber.
  6. Finally, the millet is placed in a corresponding salad dish (e.g. casserole dish). Then add the chopped vegetables and onions.
  7. At the end, add the olive oil and the parsley and season with salt and pepper. Done!
  8. The millet salad is served with a flatbread. The bread should be baked crisply for 3-4 minutes at 180 ° C top and bottom heat. Good Appetite!

The millet salad is served with a flatbread. The bread should be baked crisply for 3-4 minutes at 180 ° C top and bottom heat. Enjoy this yummyness!

Das Rezept in Bildern / The recipe in pictures

20180212_171455.jpg

20180212_191509.jpg

IMG_20180212_201006_948.jpg